Was ist ein Diodenlaser?

Der Diodenlaser erzeugt ein starkes Licht, welches durch einen Applikator an die behaarten Körperstelle abgegeben wird.

Das Licht wird von den im Haar enthaltenen Pigmenten (Melanin) aufgenommen und in Wärme umgewandelt.

Diese Wärme wird durch das Haar bis an die Haarwurzel geleitet, wodurch diese zerstört wird.

Es Kann sich kein neues Haar mehr entwickeln.

 

Welche Rolle spielt der Hautteint?

Je grösser der Kontrast zwischen der Haut und den Haaren, umso effizienter ist die Behandlung. Helle Haut und dunkle Haare haben deshalb bessere Resultate und benötigen weniger Sitzungen. Menschen mit dunklerem Teint die schwarze Haare haben, lassen sich diese Haare mit entsprechender Einstellung der verschiedenen Parameter entfernen. Somit ist eine Haarentfernung bis Hautteint 3 oder 4 möglich.

 

Welche Rolle spielt die Haardicke?

Dank modernster Technik kann jeder Impuls individuell für die entsprechende Haardicke optimal eingestellt werden, sodass alle Haarstärken mit dem für sie richtigen Impuls und Dauer behandelt werden können. 

 

Welche Rolle spielt die Haarfarbe?

Je dunkler das Haar, umso mehr Melanin enthält es, desto effektiver ist die Behandlung. Mit der neusten Dioden-Technologie spricht auch helleres Haar gut an.

 

Wie läuft eine Behandlung ab?

Nach einer individuellen Beratung wird geklärt, ob die Behandlung für Sie geeignet ist. Danach wird auf diesen Hautflächen ein Gel aufgetragen, welches das Licht besser überträgt.

Sie bekommen eine Schutzbrille wegen den Lichtstrahlen. Im Moment des Lichtimpulses, der die Haut durchdringt, spürt man ein kurzes Zwicken. Danach ist die Haut leicht gerötet und warm. Bei grösserer Empfindlichkeit kann die Rötung ca. 1 bis max. 3 Tagen andauern.

 

Dauer der Behandlung:

Das menschliche Haar wächst in 4 Phasen (Anagen-, Katagen-, Exogen- und Telogen-Phasen). Diese Phasen sind nicht synchron. Mit Diodenlaser Geräte können auch Haare, die sich nicht in der der Wachstumphase befinden, behandelt werden. Es werden im Durchschnitt 6-8 Sitzungen benötigt für eine dauerhafte Haarentfernung, mit Mindestabständen von 4-6 Wochen zwischen den Sitzungen.

 

Vorbereitung für die erste Behandlung:

Achten Sie darauf, dass Sie 2 Wochen vor und während der ganzen Behandlungszeit auf Solarium/ Sonnenexposition und auf mechanisches Zupfen/ Wachsepilation verzichten. Zum Schutz einer Hyper- pigmentierung (dunkle Hautflecken) sollte auf Vitamin A in Cremen oder zur Einnahme verzichtet werden.

Die Haare sollten nur durch Rasieren entfernt werden. Zur Behandlung müssen die Haare vorher rasiert werden.

Am Behandlungstag keine Cremen oder Make-up benutzen, Gesichtspuder ist erlaubt.

Probieren Sie gratis Kosmetikprodukte aus der Schweiz mit hohem Hyaloron Anteil.

Öffnungszeiten

Mo: geschlossen

Di - Fr: 9h bis 11.30h / 14h bis 19h
Sa: durchgehend 9h bis 16h

mit telefonischer Voranmeldung
Handy: 078 704 44 41

 

Frau F. Marques
Dipl. Krankenschwester 
Dipl. Pflegefachfrau D2/HF 

St. Johanns-Vorstadt 3/ 3OG
4056 Basel                                      

f.marques@epi-derm-care.ch